31. Physikolympiade des Landes Brandenburg (2020/21)

- Jahrgangstufen 7, 8, 9, 10, 11/12 -
 
1. Runde
Die Aufgaben der ersten Runde sind vor den Herbstferien auf der Internetseite des BLiS e.V., also hier, abrufbar. Gleichzeitig werden sie, so wie die Lösungen an die Lehrer, an die Schulen geschickt.
 
Die Aufgaben der 1. Runde sollen selbstständig zu Hause gelöst oder können innerhalb einer Doppelstunde im Unterricht bearbeitet werden. Die Benutzung von beliebigen Hilfsmitteln, Büchern, Internet… ist dabei zulässig.
Abgabetermin ist der 30. November 2020.
 
Anschließend korrigieren die betreuenden Lehrkräfte an den Schulen anhand der Musterlösung die Aufgaben und senden die Ergebnisse an die Jury.
 
Die Ergebnisse werden ab dem 24. Januar 2021 veröffentlicht und den Teilnehmern über die Schulen /betreuenden Lehrer mitgeteilt, ob sie die 2. Runde erreicht haben.

 

Aktuelle Informationen (03.02.2021):

In den Beratungen der Jury der Landesolympiade Physik am 28.01.2021 und des BLiS e.V. mit den Koordinatoren aller brandenburgischen Wissenschaftsolympiaden und einer Vertreterin des MBJS am 01.02.2021 wurden folgende Festlegungen, den weiteren Verlauf der 31. Physikolympiade des Landes Brandenburg betreffend, getroffen:
 
1. Die 2. Qualifikationsrunde wird im Zeitraum vom 15. bis 19. März 2021 wie in den letzten Jahren dezentral an den Heimatschulen durchgeführt: Sie soll in Form einer 90-minütigen Klausur stattfinden (ein experimenteller Teil wird nicht enthalten sein), erlaubte Hilfsmittel sind Taschenrechner und Tafelwerk.
 
2. Sollte mit der zu erwartenden Eindämmungsverordnung das Durchführen von klausurähnlichen Veranstaltungen erst nach den Osterferien wieder erlaubt sein, kann der Termin für die 2. Runde auch auf den 12. bis 16. April 2021 verschoben werden.
 
3. Das Finale der 31. Landesolympiade Physik wird in diesem Jahr nur als eintägige Veranstaltung durchgeführt werden. Noch hoffen wir auf die Möglichkeit, alle Finalisten am 3. Juni 2021 im Gauß-Gymnasium in Frankfurt (Oder) zu begrüßen und gemeinsam an den Physikaufgaben zu arbeiten. Alternativ muss aber auch über die dezentrale Durchführung des Finales nachgedacht werden.
 
Dazu erhalten alle beteiligten Schulen Anfang März eine Mail mit den Informationen für das weitere Vorgehen und allen anderen notwendigen Unterlagen.
 
 
Birgit Heinrich                                                              Florian Kloevekorn
Landesbeauftragte Physikolympiade                         Landesbeauftragter Physikolympiade
(Organisation)                                                           (Fachbeauftragter) 
Kontakt:
b.heinrich@gauss-gymnasium.de                               f.kloevekorn@gauss-gymnasium.de